Neubau Sport- und Freizeitbad Langenhagen

Herstellungskosten: ca. 27,0 Mio. €
Projektzeitraum: 2014 – 2016
Leistungen: HOAI § 51, 2-6
Architekt: 4a Architekten GmbH
Hallstraße 25
70376 Stuttgart
Ansprechpartner: Herr Bedijs
0511-73079341

Kurzbeschreibung der Referenz

Bau-und Konstruktionsbeschreibung Sport- und Freizeitbad Langenhagen:

Das Sport- und Freizeitbad Langenhagen besteht aus gegliederten Baukörpern mit den Abmessungen im Grundriss von etwa 100m x 115m.

An einen L-förmige Baukörper, in dem Umkleiden, Wellnessbereich sowie Gastronomie untergebracht ist, sind drei getrennte Hallenbadbereiche mit Sportbecken, Lehrschwimmbecken sowie Freizeitbecken angegliedert. Die Hallenbadbereiche haben unterschiedliche Höhen, wobei die einzelnen Baukörper folgende Abmessungen haben:

Halle mit Freizeitbecken: l x b x h = 45 m x 34 m x 8 m
Hallenbereich mit Lehrschwimmbecken: l x b x h = 20m x 18 m x 4,35 m
Halle mit Sportbecken: l x b x h = 37,5 m x 28 m x 7,5 m

Der Baukörper ist eingeschossig, in Teilbereichen 2-geschossig, mit Unterkellerung.

Die gesamte Konstruktion wird in Stahlbeton- (Ortbeton und Halbfertigteile) und Mauerwerksbauweise erstellt. Die Träger der Schwimmhallenbereiche liegen im Abstand von 3m und werden als Spannbettbinder mit Satteldachform ausgeführt. Die Spannbettbinder werden mit Anschlußbewehrung geliefert und direkt an die Ortbetonrandunterzüge angeschlossen. Die Decke wird als 14cm Halbfertigteildecke ausgeführt. Die Fassadenstützen stehen in einem 6m Raster.

Die Gründung ist als Flachgründung geplant. In Teilbereichen, aufgrund der geringen Auflast bei gleichzeitigem Auftrieb, mit Rückverankerung durch Mikroverpresspfähle als Daueranker.

Der gesamte Kellerkasten mit Gründung, Wänden sowie Decken im Schwimmbadbereich werden als WU-Konstruktion ausgeführt.

 

Kommentare sind geschlossen.